Futterflüsterei
          Ernährungsberatung & Diätetik für Hunde

Der kranke Hund

Beim kranken Hund ist eine auf die Krankheit abgestimmte Ernährung ein wichtiger Bestandteil zur Therapie.

Frische und "lebendige", also nicht tot gekochte, Futterbestandteile liefern dem Körper wichtige Vitalstoffe um zu gesunden.

Bei selbst zusammengestellten Rationen kann man daher, der Krankheit angepasst, die entsprechenden Bestandteile auswählen und unpassende Komponenten weg lassen.

Über Industrienahrung ist dies kaum bis gar nicht möglich. 

Die Beratung eines kranken Hundes schließt immer die Diagnostik des Tierarztes mit ein. Blutbilder und andere Analysen sind wichtige Werkzeuge um die Fütterung individuell an passen zu können. Hierbei sei direkt erwähnt: sie dürfen sich jederzeit Befunde bei ihrem Arzt aushändigen lassen. Ihre Patientenakte bzw. die ihres Hundes ist keine Geheimakte und sie haben ein Anrecht auf entsprechende Kopien. 

Ein weiteres Werkzeug für mich ist das Angebot meiner Laborleistungen. Über ein Fremdlabor kann so die Bauchspeicherldrüsenfunktion ab gefragt werden, nach Parasitenbefall geschaut werden etc. .

Gerade für nicht eindeutig diagnostizierte Fälle eine tolle und vor allem einfache Möglichkeit der Erkrankung weiter auf die Spur zu kommen.

Mein Anamnesebogen ist besonders wichtig und muss vor jeglicher Beratung vom Hundebesitzer ausführlich ausgefüllt werden. Hier sind alle für mich wichtigen Fragen hinterlegt. So kann ich nichts vergessen zu Fragen. Der Besitzer gibt zu dem keine vorschnellen Antworten und kann zuhause alles in Ruhe ausfüllen und zur Not auch noch mal in seine Unterlagen schauen. 

Gerade bei Krankheit ist es zwingend notwendig wirklich alle Eckpunkte zu kennen damit keine falschen Empfehlungen ausgesprochen werden. Hier baue ich sehr stark auf die Mitarbeit des Besitzers und seinem Willen zur Genesung des Hundes.

Für mich ist es ebenso wichtig, dass der Hundehalter die Möglichkeit hat Fragen und Ängste mit mir klären zu können. Gerade wenn es in der Therapie etwas schwierig wird, Merkwürdigkeiten auf tauchen oder neue Baustellen dazu kommen und die Fütterung angepasst werden muss, ist es wichtig mit mir Kontakt aufzunehmen. Damit der Kontakt aber nicht finanziell abhängig gemacht wird, besteht zu jederzeit die Möglichkeit mir eine entsprechende Email zu schreiben. Diese wird von mir nicht extra berechnet innerhalb des Beratungsauftrages. Auch stehe ich in dieser Zeit für Telefongespräche zur Verfügung nach vorheriger Absprache. 

Wenn sie mit mir über mehrere Monate zusammen arbeiten oder es notwendig wird den Futterplan mehr als 2x neu aufzusetzen, berechne ich entsprechende Leistung extra. Hierüber werden sie im Vorfeld informiert und können entscheiden ob sie den Weg gemeinsam weiter gehen mögen.


Das sagen die Kunden: 


"Im Januar 2017 war ich beim Tierarzt vorstellig, da mein Hund an Juckreiz litt. 
Der Vorschlag von Seiten der Tierärztin war, dass eine Urinprobe und ein großes Blutbild durchgeführt wird. 
Am Folgetag bekam ich dann einen Anruf der Tierärztin, dass mein Hund Haikaan bereits an einer Niereninsuffizienz leidet. 
Der Schock war natürlich erst groß, die Tierärztin wollte daraufhin ein Blutdruck Medikament anordnen welches auf die Nieren einwirken sollte. In diesem Moment wurde ich dann doch etwas kritisch und habe mir Bedenkzeit erbeten. 
Zuhause angekommen, habe ich mich dann auf die Suche nach einer Futter Beraterin mit dem Schwerpunkt "Barf" gemacht. Mein Ziel, die Fütterung so zu verändern, dass ich womöglich die entsprechenden Nierenschäden zumindest konservieren kann. Ich habe daraufhin mehrere Optionen gefunden und bin dabei auf Rabea Timme aufmerksam geworden. Habe daraufhin umgehend Kontakt über Email aufgenommen und bekam noch am selben Abend eine Antwort.
Die erste Amtshandlung ein Formular auszufüllen, welches erst einmal etwas mächtig erscheint. 
In der Tat ist es zielführend, weil sehr viel über das Tier abgefragt wird. 
Von Rasse über Gewicht bis hin zu Futtergaben, aber auch Vorerkrankungen werden Schritt für Schritt abgefragt. Ebenfalls habe ich sämtliche Befunde an Frau Timme übermittelt, so dass Sie sich ein Bild von meinem Hund machen konnte. 
Bereits am Folgetag hatte mir Frau Timme einen entsprechenden Futter Plan ausgearbeitet. Ich habe diesen dann ausführlich studiert, und am Folgetag hat mir Frau Timme eine telefonische Beratung zu Teil werden lassen. 
Hier wurde nochmals im Verlauf von 60 Minuten die Details zu Fütterung als auch die Erläuterung des Befundes durch gesprochen. 
Für mich wurde in diesem Moment klar, dass Frau Timme ein sehr hohes Fachwissen inne hat. Sie hat kritische Fragen zum Befund gestellt und damit nochmals einige Fehler der Tierärztin aufgedeckt. 
Mich hat vor allem beeindruckt, dass Frau Timme akribisch erläutert hat welche Blutproben Werte beim nächsten Untersuchungstermin meines Hundes durchgeführt werden sollen. Sie hat es ebenfalls im Futter Plan unter Empfehlungen aufgeführt. 
Nach erfolgter Futter Umstellung, wurde dann nach 4 Monaten ein weiteres großes Blutbild durchgeführt. Dieses mal wurde der Hund auf eine 24 Stunden Fastenkur gesetzt. 
Das erneute Blutbild hat dann einen komplett anderen Ausfall gezeigt, mein Hund hatte keine abweichenden Werte auf der Niere, alles war Tip Top, viel mehr hatte die Tierärztin aufgrund falscher Annahmen eine falsche Diagnose abgegeben. 
Ich muss es nochmals erwähnen, Frau Timme hat eine wirklich hohe Fach Kompetenz und steht einem jederzeit mit Ihrem Wissen zur Seite. 
Mein Hund und ich können uns nur bedanken, heute ist mein Hund 9 Jahre alt und lebt gesund und glücklich bei uns. 
Mir zeigt es einmal mehr, dass man eben über die richtige Fütterung viel erreichen kann, aber eben auch nur dann wenn man jemand an seiner Seite hat der Befunde und Fütterung in Relation zu einander setzen kann."

A. Mair aus Schleswig Holstein



"Nach unseren ersten, durchweg positiven Erfahrungen mit Frau Timme, brauchte es keine Überlegung, bei den damals aufkommenden Fragen und Themen die uns mit unserem Hund beschäftigten, wieder auf die Hilfe von Frau Timme zu setzen.

Unser Hund, ein verfressener Beagle, machte uns mal wieder mit Darmkeimen, Lefzenekzem und Durchfall Kummer. Während unsere Tierärztin viel davon sprach, es sei notwendig die Fütterungsart (BARF) zu verändern, erarbeitete Frau Timme einen angepassten Futterplan  und half uns bei der passenden Darmsanierung und Dosierung von hilfreichen Zusätzen. 
Sie war immer für mich erreichbar, meldete sich mit vollstem Verständnis bei jeder kleinen Frage und stand mir monatelang zur Seite. 

Frau Timme agiert auf Augenhöhe und ihr liegt das Wohl unseres Hundes wirklich am Herzen. 

Mein Mann und ich würden Frau Timme jederzeit wieder um Rat fragen und ihre Kompetenz in Anspruch nehmen.

Das Preisleistungsverhältnis bei Frau Timme ist sehr kundenfreundlich. 
Bei der vielen Mühe und Arbeit ist jeder Cent sehr gut investiert!"

Carina Roß aus Nordrhein Westfalen